Freundschaftsspiel gegen TC Daasdorf

TV Stadtilm 2011 e.V. gegen TC Daasdorf 2:6 – Am 23.06. empfingen die offenen Herren den TC Daasdorf zu einem freundschaftlichen Vergleich. Leider wurden die sympathischen Gäste von der Punktspielrunde ausgeschlossen. Nichts desto trotz nahmen die Mannschaftsführer Kontakt auf und organisierten kurzer Hand ein Freundschaftsspiel. Inzwischen gehört der TC Daasdorf zu den Mannschaften, die sagen können, in Stadtilm gewesen zu sein.
Bei anfangs böigem Wind gaben sich folgende Kontrahenten die Ehre.
Sven Geyer – René Langbein 3:6 / 0:6
Tietze, Swen – Sven Meinl 1:6 / 1:6
Jörg Erdmann – K.-H. Schneider 6:3 / 6:4
Sven Erlinge – Folker Schneider 6:2 / 6:4
Somit stand es nach den Einzeln 2:2 unentschieden. Im anschließenden Doppelvergleich war die Unerfahrenheit der Gastgeber nicht zu übersehen. Die alten „Haudegen“ sicherten sich mit 2 verdienten Siegen den Gesamtgewinn.
Langbein / Meinl – Geyer / Erdmann 6:1 / 6:1
K.-H. Schneider / Schmidt-Tietze / Erlinger 7:5 / 6:0
Beide Mannschaften beendeten den freundschaftlichen Vergleich beim gemütlichen Beisammensein. Man hatte sich noch so einiges zu erzählen, bevor der Gast die Heimreise antrat.
Wir bedanken uns bei den freundlichen Gästen für Ihren Besuch auf unserer neuen Anlage und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Das letzte Punktspiel der Saison verloren

TV Stadtilm – TC Lobenstein 0:8 – Im letzten Punktspiel der Saison empfing die offene Herren Mannschaft den TC Lobenstein. Nach dem Sieg gegen den TC Sonneberg ging man mit gemischten Gefühlen in diesen Vergleich. Christian Wunder und Karsten Pohl gestalteten ihren Auftakt ordentlich. Man konnte mitspielen lautete die Erkenntnis. Dennoch zeigten die spielstarken Lobensteiner, dass sie schon mehrere Jahre gutes Tennis spielen. Die Lobensteiner Spieler Christian Thuß und Alexander Grube gewannen ihre Spiele am Ende verdient mit 6:3 / 6:2 sowie 6:2 / 6:1.
Auch Michael Krausse und Jens Päckert konnten an diesem Tag kein Erfolg verbuchen. Jens verlor gegen Christoph Böhm mit 3:6 und 2:6. Michael musste sich Johannes Keiner 2:6 und 1:6 beugen. Die anschließenden Doppel gingen souverän an den Gast. Somit war die 0:8 Niederlage der Stadtilmer Jungs perfekt.
Nach dem sportlichen Vergleich kamen beide Mannschaften bei leckerem Essen zusammen. Dabei kam der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz.
Der Stadtilmer Tennisverein bedankt sich noch einmal bei den sympathischen Gästen aus Lobenstein und wünscht einen weiteren erfolgreichen Verlauf in dieser Saison.

Erster Sieg im ersten Heimspiel

Offene Herren – Am vergangenen Samstag empfing die offene Herrenmannschaft den Gast aus Sonneberg. Nach drei Auswärtsspielen zu Saisonbeginn kam der TVS nun in den Genuss des Heimvorteils. Es trafen zwei Mannschaften aufeinander, die bis zu diesem Zeitpunkt alle Spiele verloren hatten. Das Wetter hielt und zahlreiche Zuschauer säumten die Anlage.
13:00 Uhr ging es dann endlich los. Mit Sven Geyer und Stefan Würzburg ging der TVS in die beiden ersten Vergleiche. Die Partien gestalteten sich ausgeglichen und konnten an Spannung kaum übertroffen werden. Stefan ging konzentriert in das Match und wurde für seine ruhige Spielweise belohnt. Mit 6:4 und 6:3 besiegte er Stephan Esterl und sorgte für den ersten Spielgewinn seiner Mannschaft überhaupt. Der Platz im Geschichtsbuch wird ihm sicher sein. Auch Sven startete gut in seine Partie. Mit 7:5 konnte er den ersten Satz für sich entscheiden. Nach 3:0 Führung im 2. Satz, drehte sein Gegner das Spiel und gewann mit 6:3. Für beide ging es in den anschließenden Match-Tie-Break. Am Ende behielt Falk Vonderlind denkbar knapp mit 12:10 die Oberhand und konnte zum 1:1 ausgleichen.
Anschließend spielten Michael Krausse und Christian Wunder. Beide machten recht schnell deutlich, dass sie ihre Spiele an diesem Tag für sich entscheiden wollten. Michael gewann gegen Tobias Götz mit 6:2 und 6:1. Auch Christian lies beim 6:1 und 6:0 nichts anbrennen. Vor den folgenden Doppeln stand es nun 3:1 für unsere Farben. In der Besetzung Päckert / Wunder und Krausse / Würzburg erspielte sich die Mannschaft am Ende ein klares 7:1.
Päckert / Wunder gewannen gegen Esterl / Frind 6:0 und 6:0. Krausse / Würzburg erspielten sich mit einem 6:2 und 6:2 den zweiten Doppelerfolg des Tages.
Mit Bratwurst und Rostbrätel ließen beide Mannschaften den Spieltag ausklingen. Unterm Strich war es ein interessanter Vergleich, den beide neugegründete Mannschaften nutzten, um Spielerfahrung zu sammeln.

Das dritte Auswärtsspiel binnen 11 Tagen

Offene Herren GreizTC Blau Weiß Greiz 2 – TV Stadtilm 2011 e.V. Die Tennissaison ist gerade einmal 11 Tage alt, da bestritt der TVS bereits sein drittes Auswärtsspiel in Folge. An diesem Wochenende gastierte der TVS beim TC Blau Weiß Greiz. Auch in diesen Vergleich waren unsere Jungs wieder die klaren Außenseiter.
Sven Geyer – Olaf Ehlich 1:6 0:6
Michael Krauße – Swen Seidler 1:6 0:6
Sven Erlinger – Frank Walther 0:6 1:6
Stefan Würzburg – Thilo Hoffmann 1:6 1:6
Natürlich spiegeln die Ergebnisse nicht immer den Verlauf eines Spieles wieder. Oft waren unsere Jungs kurz davor mehr Spiele zu gewinnen, um die Sätze ausgeglichener gestalten zu können. Doch unterm Strich wissen sie voran ein jeder arbeiten muss.
Der TVS bedankt sich beim Gastgeber für den freundlichen Empfang und freut sich nun auf das erste Heimspiel gegen Sonneberg am 25.05.

Kein Erfolg in Apolda

TC Apolda 2 – TV Stadtilm 2011 e.V. 8:0
Am Samstag den 04.05. gastierte unsere Herrenmannschaft bei der Zweitvertretung vom TC Apolda.

Auch dieses Mal bezahlte der TVS Lehrgeld. Der an Position eins spielende Sven Geyer musste die Spielstärke seines jungen Gegners neidlos anerkennen und verlor 0:6 / 0:6. Mithalten konnte hingegen Michael Krauße. Er steigerte sich im Verlauf seines Spiels und konnte den zweiten Satz ausgeglichen gestalten. Aber auch er verlor am Ende mit 1:6 / 4:6. Im dritten Duell standen sich zwei gebürtige Stadtilmer gegenüber.
Der für Apolda spielende Würfel traf auf Karsten Pohl. Pohl(i) machte es seinem Gegner nicht einfach. Mit 2:6 / 2:6 zog er sich achtbar aus der Affäre. Ebenso verlor Stefan Würzburg gegen Patrick Schlue mit 0:6 / 1:6.
In den Doppeln hingen die Trauben sehr hoch. Gegen ihre erfahrenen Gegner Sieg / Kulb sowie Würfel / Schlue verloren unsere Teams Geyer / Finzel und Krauße / Pohl jeweils mit 1:6 und 1:6.
Das Team bedankt sich bei der Gastfreundschaft des TC Apolda und gastiert bereits am kommenden Samstag beim TC Blau-Weiß Greiz.

Erfahrung gesammelt

Offene Herren Altenburg TC Altenburg 2 – Tennisverein Stadtilm 2011 e.V. 8:0
Am 01. Mai war es nun endlich soweit. Die erste Herrenmannschaft des TVS musste zur „Zweiten“ des TC Altenburg reißen. Der Absteiger aus der Bezirksklasse war gespannt auf den TVS. Alle 4 Einzel wurden gleichzeitig auf der schmucken Anlage in der Zwickauer Straße gestartet. Mit der Besetzung Krauße, Erlinger, Würzburg und Finzel begann nun der Wettkampf rund um die Filzkugel.

Von Beginn an war für die aufopferungsvoll kämpfenden Herren nichts zu holen. Die erfahrenen Tennisspieler aus Altenburg zeigten in Sachen Technik und Taktik ihr Können. Ab und zu ließen unsere Jungs ihr Potential aufblitzen. Nach knapp einer Stunde mussten sich Stefan Würzburg und Sven Erlinger mit 0:6 und 0:6 geschlagen geben. Michael Krauße gelang es immerhin an Position 2 Spiele für sich zu entscheiden und verlor am Ende 1:6 und 1:6. Auch der erfahrene Manfred Finzel hatte an Position 4 wenig Chancen. Der 67 jährige verlor am Ende mit 2:6 und 0:6.

Im anschließend ersten Doppel verloren Würzburg / Erlinger den Routiniers Otto / Scholler mit 0:6 und 0:6. Im parallel laufenden Doppel sah es für das Gespann Krauße / Finzel gegen Gebhart / Kühn schon besser aus. Sie verloren lediglich mit 3:6 und 2:6. Unterm Strich war es für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis. Dafür dass alle 4 zum ersten Mal in dieser Konstellation spielten, machten sie ihre Sache gut.

Erstes Tennis – Punktspiel in Stadtilm seit über 50 Jahren

Bezirksklasse Herren 40 – Unentschieden bei erster Spielbegegnung gegen TC Rot Weiß 67 Rudolstadt
Am 1. Mai 2013 9:00 Uhr fand das erste Heimspiel der Herren 40 des TV Stadtilm2011e.V. auf der neuen Tennisanlage im Stadtilmer Stadion statt. Die letzten Punktspiele, damals noch am alten Viaduktsportplatz, sind nun schon über 50 Jahre Geschichte.
Zu Gast waren die Sportfreunde vom TC Rot Weiß 67 Rudolstadt. Bei widrigen Witterungsverhältnissen, das Thermometer ging den ganzen Tag nicht über 11 °C, wurde pünktlich in die vier Einzelbegegnungen gestartet. Karsten Pohl und Jörg Erdmann zeigten großen Kampfgeist, mussten sich aber ihren Gegnern geschlagen geben. Das Match des Tages lieferte sich Frank Doelle im 3. Einzel. Die Partie war sehr ausgeglichen, keiner schenkte dem anderen einen Punkt.
Nach 2 1/2 Stunden stand es 1:1 nach Sätzen und ging in den entscheidenden Match Tie-Break.
Hier hatte am Ende Frank Doelle den längeren Atem und die besseren Nerven und entschied das Match für sich. Auch das 4. Einzel konnte durch Jens Päckert ebenfalls gewonnen werden, so dass nach den Einzeln Punktegleichheit herrschte. Von den nachfolgenden Doppelbegegnungen konnte eines Stadtilm und eines Rudolstadt gewinnen, so dass am Ende des ersten Spieltages ein Unentschieden zu Buche stand. Mit diesem Resultat sind die Stadtilmer Sportfreunde mehr als zufrieden.
Unsere 2. Stadtilmer Mannschaft ist in dieser Saison ebenfalls am Start, bei den offenen Herren. Diese, durch Verletzungen stark einsatzgeschwächt, spielten auswärts gegen den Altenburger TC und mussten sich leider dem starken Gegner geschlagen geben.