IMG_3939[1]

Herren 40 mit 7:1 Auswärtssieg in Weimar

Durch ein 7:1 beim TC Weimar 1912 beendeten die Herren 40 ihre durchaus erfolgreiche Saison. Ohne ihren Kapitän Jens Päckert mussten sie am vergangenen Wochenende in Weimar Farbe bekennen. In der Besetzung Frank Doelle, Karsten Pohl, Jörg Erdmann und Swen Tietze machten sie ihre Sache sehr gut. Frank DoelleIMG_3945[1] spielte an Position eins gegen Stefan Fischer. Es war schon erstaunlich, wie Frank das Spiel gestaltete. Mit einer intelligenten Spielweise siegte er am Ende recht deutlich mit 6:1 und 6:0 und sportne somit seine Mannschaftskameraden an. Der an Position zwei spielende Karsten Pohl konnte dies auch in die Tat umsetzen. Gegen sein ruhiges und sichers Spiel fand Klaus Hofmann an diesem Tag kein Rezept. Karsten gewann 6:1/6:2. Mit Ringo Siemon hatte der an Position drei spielende Jörg Erdmann einen gut spielenden Konkurrenten. Jörg wehrte sich mit Händen und Füßen, doch Ringo behilt am Ende mit 6:3 und 6:1 die Oberhand. Der in dieser Saison souverän auftretende Swen Tietze lies auch an diesem Tag nichts anbrennen. Mit 6:2 und 6:2 setzte er sich gegen Raoul Michel durch. Mit einer 3:1 Führung ging es in die anschließenden Doppel. Und an diesem Tag beendeten diese vier Jungs den Doppel-Fluch! Nach ganz starker Leistung bezwangen Karsten und Jörg ihre Gegner mit 7:6 2:6 und 10:5 im Championstiebreak. Mit dem Sieg im Rücken bezwangen auch Frank und Swen ihre Gegenüber mit 6:4 und 6:3. Mit diesem 7:1 sicherten sie sich einen sehr guten 5. Platz in der Bezirksklasse Ost.