IMG_3842[1]

Stadtilmer Damen punkten auch in Rudolstadt

IMG_3842[1]Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten die Stadtilmer Damen in Rudolstadt die nächsten Punkte. Am Ende stand ein 8:0 zu Buche, welches aber bei weitem nicht so eindeutig war. Zeitgleich begannen Nancy Roos, Sylvia Möller-Wolff und Carmen Pohl ihre Einzel. Carmen (6:2 6:3) und Sylvia (6:3 6:3) ließen in ihren Spielen nichts anbrennen. Mehr Mühe hatte unsere Nancy mit ihrer Gegnerin. Am Ende gewann aber auch sie mit 7:6 und 6:4. Im Duell der an Nummer eins spielenden Damen Susi Päckert und Katja Riebel ging es heiß her. Den ersten Satz gewann Susi recht deutlich mit 6:1. Der Zweite ging ebenso deutlich mit 2:6 an Katja. Der Championstiebreak versprach dann einiges an Spannung. Mit der konzentrierteren Leistung konnte sich Susi den Satz und das Match mit 10:6 Punkten sichern. Das anschließende Doppel konnten Sylvia und Nancy ganz klar für sich verbuchen. Spannender machten es wieder Susi und Carmen. Die beiden gewannen den ersten Satz mit 6:2, verloren den Zweiten knapp im TieBreak. Somit entschied auch hier wieder der Championstiebreak. Mit 10:8 sicherten sich beide die letzten zwei Punkte für ihre Mannschaft.

Mit der SG Neustadt/Pößneck empfingen unsere Herren 40 den Tabellenführer in der Bezirksklasse Ost. Doch was unsere Herren in ihren Einzeln ablieferten, war schon erstaunlich. Swen Tietze konnte bereits nach kurzer Spielzeit den ersten Punkt für unsere Mannschaft mit 6:1 6:1 verbuchen. Jens Päckert gestaltete sein Spiel sehr ausgeglichen. Mit zunehmender Spielzeit kam er immer besser in das Spiel. Am Ende fehlte ihm das Quentchen Glück im Championstiebreak. Mit 4:6 6:4 und 9:11 musste er sich geschlagen geben. Karsten Pohl hatte mit seinem Gegner keine Probleme und holte für seine Mannschaft den zweiten Punkt, indem er sein Spiel mit 6:4 und 6:1 gewann. Frank Doelle, unsere Nummer eins, ging erneut über die „volle Distanz“. Mit 6:4 konnte er sich im ausgeglichenen Spiel den ersten Satz sichern. Nach hartem Kampf musste er aber den Zweiten mit 5:7 an seinen Gegner abgeben. Nach knapp 2 Stunden Spielzeit gewann er im Championstiebreak mit 10:8. In den anschließenden Doppeln verlies unsere Jungs dann das Glück. Mit 2:6 und 4:6 sowie 2:6 und 3:6 hatten Karsten und Frank sowie Jens und Swen kaum Chancen, das eine entscheidende Doppel für sich zu entscheiden.

Durch eine gute Vorstellung der Offenen Herren konnte der erste Mannschaftspunkt in dieser Saison erspielt werden. Karsten Pohl (4:6 6:1 11:9) und Toralf Klaskala (6:4 6:1) gewannen ihre Einzel. Leider mussten sich Jörg Erdmann (2:6 5:7) und Christian Wunder (6:4 1:6 8:10) ihren Gegnern geschlagen geben. In den anschließenden Doppeln konnten Toralf und Christian die wichtigen zwei Punkte (6:4 6:1) für ihre Mannschaft sichern. Swen und Jörg mussten sich mit 2:6 3:6 geschlagen geben. Somit trennte man sich am Ende vom Eisenberger TC 4:4 unentschieden.