Sommersaison 2019 – Staffeleinteilung steht fest

logo

 

 

 

2019 startet unser Verein mit 4 Mannschaften in den Punktspielbetrieb der Sommersaison.

 

Die Herren 40 finden sich in der Oststaffel der Bezirksliga wieder. Mit Spannung erwarten wir das interessante Derby gegen den TSV 09 Arnstadt.

Bezirksliga Herren 40

 

Unsere Herren spielen in diesem Jahr in der Oststaffel der Bezirksliga. Im 8er Feld kommt es zum interessanten Vergleich gegen die SG Gräfinau-Angstedt / Königsee.

Bezirksklasse Herren

 

Die Damen unseres kleinen Städtchens erwarten gleich 2 interessante Derbys. In der Oststaffel der Bezirksliga kommt es zu den Duellen mit dem TC Langewiesen und dem TSV 09 Arnstadt.

Bezirksliga Damen

 

Und unsere Mädels der U18 starten wieder in der höchsten Liga Thüringens. Auch im zweiten Jahr wollen sie sich weiterentwickeln und das eine oder andere Erfolgserlebnis sammeln.

Oberliga U18 weiblich

IMG-20190102-WA0009[1]

Der Tennisverein Stadtilm 2011 e.V. wünscht ein gesundes neues Jahr!

IMG-20190102-WA0008[1]Ein bedeutendes Jahr 2018 liegt hinter uns. Dieses Jahr hatte zahlreiche Höhepunkte, wie z.B. den 4. Ilm-Cup, die 750 Jahr-Feier in Stadtilm sowie eine U18 männlich und U18 weiblich die erstmalig am Punktspielbetrieb teilnahmen.

Das Jahr 2019 wird viele Herausforderungen mit sich bringen. Wir wünschen auf diesem Weg all unseren Mitgliedern ein gesundes, neues und vor allem lustiges sowie erfolgreiches Jahr 2019!

IMG-20181101-WA0005[1]

Winterkombination startet Mitte November

Nach einer gelungenen Premiere im Jahr 2017/2018 organisiert der Tennisverein Stadtilm 2011 e.V. auch in diesem Jahr wieder die beliebte „Winterkombi“. Diese setzt sich aus einer „Tennisrunde“, einem „Skiabfahrts- und einem Skilanglaufevent“ zusammen. Diese „Winterkombi“ richtet sich an die Herren 40 des Ilmkreises. Bereits im letzten Jahr nahmen alle Tennisvereine des Ilmkreises an dieser doch sportlichen und abwechslungsreichen Veranstaltung teil. Wir freuen uns wieder auf interessante Vergleiche und imposante Haltungen bei den Winterdisziplinen. Die „Winterkombi“ startet Mitte November in Heubach und ist jetzt schon kaum an Spannung zu übertreffen.  Der Skitag am 06. Januar eignet sich perfekt für einen Familienausflug. Frauen, Kinder und Vereinsangehörige sind herzlich willkommen zum gemeinsamen Skifahren.

Seid dabei, wenn es es am 06. Januar wieder heißt, „Ruff uff die Bretter und nüscht wie vorwärts“ in der Skiarena Heubach.

IMG_9205

Partnervereine trafen sich zum Oktoberfest

IMG_8950Bereits das vierte Mal in der jungen Geschichte des Stadtilmer Tennisvereins trafen sich Delegationen beider Vereine, um ein sportliches und geselliges Wochenende miteinander verbringen zu können. In diesem Jahr stand das Treffen ganz im Zeichen des Oktoberfestes. Herzlichst empfingen wir am Freitagabend unsere Gäste aus Kaldenkirchen (nahe Mönchengladbach). Das gesellige Treiben fand beim Nagelturnier seinen Höhepunkt. Trotz aller Bemühungen gelang es den Stadtilmern nicht, den wie entfesselt nagelnden Kurt aus Kaldenkirchen zu schlagen. Am weiteren Abend wurde sich dann ausgiebig über das Vereinsleben beider Vereine unterhalten. Am darauffolgenden Samstag wurde es IMG_9050dann sportlich. Bei herrlichstem Oktoberwetter kamen rund 30 Spielerinnen und Spieler beider Vereine zusammen. In einem Doppel-Mixed Turnier standen dabei Kaldenkirchener und Stadtilmer Spielerinnen und Spieler Seite an Seite. Nach 5 gespielten Runden qualifizierten sich die besten Spielerinnen und Spieler für das große Finale. Nach spannenden und intensiven Ballwechseln stand letztendlich das Stadtilmer Mixed-Doppel (Carmen Unger / Dirk Gerstenhauer) als Sieger fest.

In straffen Lederhosen und bezaubernden Dirndl´n ging es dann im Vereinsheim zur abendlichen Festveranstaltung über. Mit Thüringer Spezialitäten vom Rost und Bier vom Fass war für das leibliche Wohl gesorgt. Das abschließende Massbierkrugstemmen war an Dramatik nicht zu überbieten. Mit Erdi und Susi konnte der Stadtilmer Tennisverein die jeweiligen Sieger stellen. Rundum war es ein gelungenes Wochenende. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf das nächste Treffen bei unserem Partnerverein, welches  dann in 2 Jahren in Kaldenkirchen stattfinden wird.IMG_9089

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stadtilmer Ehepaare bestehen die Prüfung

IMG_2677[1]Auch in diesem Jahr hatte der TC Langewiesen zum berühmtberüchtigten Ehegattenturnier geladen. Drei Stadtilmer Päarchen stellten sich dieser enormen Herausforderung. Bei wunderschönem Wetter duellierten sich 8 Paare aus den umliegenden Vereinen. Wiedereinmal entschied über Gewinn und Verlust der Einsatz von jeglicher Kommunikation. Blickkontakt, hinweisende Kommentare oder interessannte Körpersprachen konnten zu jeder Zeit beobachtet werden. Die Frage war nur, wann es zuviel war! 😉 IMG_2672[1]Am Ende setzten sich die frisch vermählten Kathleen & Christian Oemus vor den stadtilmer Paaren Christyn & Christian Wunder sowie Susanne & Jens Päckert durch. Auch Sylvia Möller Wolff und Rico Wolff schlugen sich achtbar. Scheidungen, Ehekrisen und diverse Missverständnisse konnten zum Glück Dank der abendlichen Festveranstaltung vermieden werden. Das rundum sehr gut organisierte Turnier war ein würdiger Abschluss zum Ende der Saiso. Wir bedanken uns bei den Organisatoren und wünschen allen Paaren ein gutes und verletzungsfreies Winterhalbjahr!  IMG_2668[1]

IMG-20180917-WA0005[1]

Stadtilmer Tennisverein zieht 2018 sportlich positive Bilanz

TennisNachdem der Tennisverein Stadtilm 2013 erstmalig am Punktspielbetrieb mit 2 Mannschaften teilnahm, waren es 2018 bereits 5 Mannschaften. Die regelmäßige und gute Nachwuchsarbeit hatte zur Folge, dass man in diesem Jahr zwei U18 Mannschaften melden konnte. Mädchen und Jungen von 14 bis 18 Jahren konnten sich in der höchsten Spielklasse Thüringens mit etablierten Vereinen wie TC Rot-Weiß Erfurt, USV Jena und TC Weimar messen. Auch im kommenden Jahr ist es das Ziel des Vereins, diese Mannschaften weiter zu etablieren.

Auch im Erwachsenenbereich konnte eine Leistungssteigerung festgestellt werden. Die Offenen Herren belegten mit respektablen 5:7 Punkten den 5. Platz in der Kreisklasse Ost. Auch die Herren 40 erkämpften sich nach dem Wechsel in die West-Staffel der Bezirksklasse 3:9 Punkte und belegten ebenfalls einen guten 5.Platz.

Besonders hervorzuheben waren in diesem Jahr die Damen des TVS. In ihrem erst 4. Spieljahr belegten unsere Mädels einen hervorragenden 3.Platz im 8er Feld der zweithöchsten Spielklasse in Thüringen. Mit 9:5 Punkten mussten sie sich lediglich den Vertretungen aus Schleiz und Rudolstadt geschlagen geben.

Der Verein ist bestrebt auch im kommenden Jahr diese Leistung zu bestätigen und wünscht allen IMG-20180917-WA0007[1]Mitgliedern weiterhin viel Spaß im Verein und Erfolg im Spiel!

 

 

IMG-20180708-WA0002[1]

Mixed-Pokal Mannschaft startet mit Niederlage und Sieg

IMG-20180708-WA0008[1]Der Mixed-Pokal des Thüringer Tennisverbandes findet in diesem Jahr seine zweite Auflage. Landesweit meldeten sich jediglich 7 Vereine in der Kategorie über 30 Jahre an.  Dabei startete unsere Mannschaft gegen die zweite Vertretung aus Apolda und die des TC Optimus Erfurt. Bei jeweils sommerlichen Temperaturen bekamen spannende Partien zu sehen. Bei der unglücklichen Niederlage gegen Apolda II erspielten Carmen Pohl und das Doppel Karsten Pohl und Susanne Päckert die Punkte für unsere Farben. Beim 6:2 Erfolg unseres Teams gegen Optimus Erfurt gewannen Christian Oemus, Christian Schmidt, Susanne Päckert und Sylvia Möller-Wolff ihre Einzel. Hinzu kam der Doppelerfolg von Christian Schmidt und Susanne Päckert. Wir bedanken uns jeweils für die Gastfreundschaft und den fairen Umgang miteinander und wünschen allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg und Spaß!IMG-20180708-WA0004[1]

IMG-20180707-WA0008[1]

Schleifchen-Turnier „Karibik“ im Hochsommer

Wie bestellt war das Wetter zum 2. Schleifchen-Turnier im Jahr 2018. Über 5 Runden wurde der KaribikköIMG-20180707-WA0037[1]nig oder die Karibikkönigin ermittelt. Bei ständig wechselnden Mixed-Paaren kam es stets zu interessante Begegnungen.IMG-20180707-WA0009[1]

Am Ende konnte sich unser Jan „Karibikkönig“ nennen und setzte sich gegen 13 weitere Konkurrentinnen und Konkurrenten durch. Bei 5 Siegen aus 5 Begegnungen hat er eine Duftmarke im Verein hinterlassen. Wir bedanken uns besonders bei den fleißigen Helfern, die sich um die karibische Dekoration und  die besonders leckere Verpflegung gekümmert hatten. Das nächste Schleifchen-Turnier findet im Oktober zum anlässigen Oktoberfest mit unserem Partnerverein aus Kaldenkirchen statt. Bereits jetzt freuen sich die Mitglieder des TV Stadtilm 2011 e.V. auf dieses nächste schöne Event.IMG-20180707-WA0056[1]

IMG-20180610-WA0010[1]

Damen setzen Siegesserie fort

Am 9. und 10. Juni fanden wieder Punktspiele mit Stadtilmer Beteiligung statt. Die männliche U18 musste beim TC 1912 Weimar Farbe bekennen. Lediglich Huu Ban Tran war es vergönnt einen Satz gegen seinen Gegner Johann Scharf zu gewinnen. Doch zu mehr als einem 0:8 beim starken Gastgeber reichte es nicht. Auch die weibliche U18 reiste zum letzten Punktspiel der Saison nach Ilmenau. Im Derby kristallisierten sich einige spannende Begegnungen heraus. Angelina Erdmann verlor in einem guten Spiel gegen Lena Böhme mit 1:6 und 1:6. Lena-Sophie Zeise hingegen gestaltete das Spiel zu ihren Gunsten. Mit 6:1, 1:6 un 10:8 behielt sie gegen Caro Besinger die Oberhand. Carlotta Graf musste sich nach einem guten 5:7 und 3:6 der Sophia Schmidt geschlagen geben. Auch Luisa Schneider verlor gegen Elisabeth Stricker mit 4:6 und 2:6. Im anschließendem Doppel mussten sich Angelina und Lena lediglich im Championstiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Auch Sarah und Anne-Marie verloren ihr Doppel mit 1:6 und 2:6. Mit einem 1:7 in Ilmenau beenden die Mädels ihre erste Saison in der Oberliga.

In einem weiteren Derby empfingen die Herren 40 den TSV 09 Arnstadt zum fälligen Punktspiel. Swen Tietze, Karsten Pohl und Jens Päckert zogen in ihren Partien jeweils den Kürzeren. Lediglich Frank Doelle konnte sein Spielpositiv gestalten und gewann. Auch im Doppel war er nicht zu schlagen, und fegte mit seinem Partner Karsten Pohl das gegnerische Doppel vom Platz. Leider mussten sich im ersten Doppel Jens Päckert und Dirk Gerstenhauer geschlagen geben, sodass am Ende ein 3:5 aus Stadtilmer Sicht zu Buche stand.

Beeindruckend ist die Serie der Stadtilmer Damen. Auch im fünften Spiel der Saison blieben sie gegen Victoria Jena verlustpunktfrei. Bei Siegen von Susanne Päckert, Carmen Pohl, Christyn Wunder und Elisa Hoffmann sowie Päckert/Wunder und Hoffmann/Roos gewann man am Ende mit 8:0 Punkten.

Am kommenden Wochenende treffen die Offenen Herren ebenfalls im Derby auf die dritte Mannschaft und Tabellenführer aus Arnstadt.IMG-20180610-WA0014[1]

IMG-20180506-WA0003[1]

Damen mit Punktgewinn gegen Jena

Auch am vergangenen Wochenende wurde wieder viel Zeit auf den Tennisplätzen des Landes verbracht. Den Anfang machte die U18 männlich zu Hause gegen den Erfurter TC RW. Es war bereits das dritte Punktspi20180506_094043[1]el in einer Woche für die angehenden Herren. Dieser Vergleich war deutlich spannender. Hervorzuheben ist dabei der Sieg von Huu Ban Tran gegen Kilian Schuh. Auch Tom Sehl verlor nur knapp im Championstiebreak. In den Doppel war aber auch hier nichts zu holen. Somit verlor unsere U18 1:7. Weitaus spannender ging es bei unseren Herren zu. Bei der zweiten Mannschaft von Weimar stand es nach einem Sieg von Christian Schmidt 1:3 nach den Einzeln. Die anschließenden Doppel waren dann an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Karsten Pohl und Christian Wunder hielten den Vergleich nach einem 6:1 und 7:5 Sieg weiter offen. Das Doppel um Christian Oemus und Christian Schmidt gewann den ersten Satz mit 6:1. der zweite ging dann mit 3:6 verloren. Im anschließendem Championstiebreak war dann das Glück auf der Seite von Weimar. Mit 8:10 mussten sie sich geschlagen geben. Am Ende hieß es dann 3:5 aus Stadtilmer Sicht. Am Sonntag feierte dann unsere neu gegründete U18 weiblich ihre Premiere beim Spitzenteam vom Erfurter TC RW. Für drei Mädels waren es die ersten Pflich-Punktspiele überhaupt. Die Nervosität war ihnen deutlich anzumerken. Mit einer 0:8 Niederlage traten sie mit vielen neuen Erkenntnissen und einer Menge dazugewonner Erfahrung die Heimreise an. den Abschluss machten dann unsere Damen im heimspiel gegen die dritte Mannschaft aus Jena. Gegen diesen starken Gegner konnte kein einziges Einzel gewonnen werden. Christyn Wunder schnupperte als Einzige an einem Erfolg.  Sie verlor ihr Match im Championstiebreak. Begünstigt durch eine verletzungsbedingte Aufgabe im ersten Doppel war der Punktgewinn wieder in greifbarer Nähe. Hoch konzentriert kämpften sich Nancy Roos und Christyn Wunder in das Match. Nach Höhen und Tiefen gewannen am Ende die beiden ihr Doppel denkbar knapp aber überglücklich mit 7:6 und 7:6. Somit endete der Vergleich gegen Jena 4:4 unentschieden.

Am kommenden Wochenende empfangen die U18 weiblich die Mädels von Optimus Erfurt und die Herren 40 die Mannschaft vom TC 93 Erfurt.