KJS3

Kreisjugendspiele auf der Tennisanlage in Stadtilm

Am vergangenen Sonntag wurden die alljährlichen Kreisjugendspiele auf der Tennisanlage in Stadtilm ausgetragen. Diese zählt in ganz Thüringen zu eine der Schönsten. Gemeinsam mit den Vereinen aus Arnstadt, Ilmenau, Gräfinau und Langewiesen wird der Fokus im Ilmkreis auf eine optimale Nachwuchsentwicklung gelegt. Darunter fallen auch die KreisjugendKJS2spiele, die eine hervorragende Plattform für einen leistungsorientierten Vergleich bilden.

Bei wunderschönem Wetter wurden in vier verschiedenen Konkurrenzen die jeweiligen Sieger ermittelt. In der U10 setzte sich Theo Möller vor Ferdinand Besinger und Emma Ziesing durch. Im der Altersklasse U14 weiblich dominierte Emma Hempelmann das Geschehen und verwies Carlotta Graf sowie Anne-Marie Pfotenhauer auf die weiteren Plätze. Bei den Jungs in der gleichen Altersklasse entschied Robin Brähne die Konkurrenz für sich. Tom Sehl und Johannes Geyer belegten die weiteren Plätze. In der U18 bekamen die Zuschauer einen wahren Krimi zu sehen. Im entscheidenden und letzten Spiel des Tages setzte sich Ban Huu Tran nach 2 Stunden Spielzeit mit 6:4 und 7:6 (8:6) gegen Jeremy Reise durch. Die weiteren Plätze belegten Django Schönfeld und Janek Müller.

Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Bereits jetzt freuen sich alle Teilnehmer auf die Kreisjugendspiele 2018, die definitiv wieder ein Höhepunkt in der kommenden Saison sein werden. KJS4KJS1